Mittwoch, 17. Juni 2015

Rübli-Cupcakes

Hallo Lieben,
heute gibt es das Rübli-Cupcake Rezept alá Martha Stewart. Rübli, so werden Karotten in der Schweiz genannt. Diese sind einfach und schnell zuzubereiten und schmecken so lecker - nicht nur in der kühleren Jahreszeit ;-)





Zutaten Cupcakes (12 Stück)


  • 1 1/2 cups gesiebtes mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 3/4 TL Salz
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL Ingwer
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 172 Gramm (3/4 cup (1 1/2 sticks)) geschmolzene Butter
  • 1 cup brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 2 TL weißer fettarmer Joghurt
  • 1/4 TL vanille Extrakt
  • 1 1/2 cups geriebene Karotten  (von ca. 4 Stück) 
Ofen 190°C vorheizen. Papierförmchen in die Backformen verteilen.
Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt, Ingwer und Muskatnuss vermengen. In einer anderen Schüssel geschmolzene Butter, brauner Zucker, Eier, Joghurt und Vanilleextrakt mischen. Karotten hinzufügen. Mehlmischung ebenfalls langsam hinzufügen. In die Förmchen verteilen und 25-30 min. backen.  Komplett abkühlen lassen.




Zutaten Frosting

  • 226 g Frischkäse
  • 60g Butter raumtemperatur
  • 1 cup  Puderzucker
  • 1 1/2 TL Vanille Extrakt
  • 1 TL Orangenabbrieb

Alle Zutaten miteinander mixen und auf die Cupcakes verteilen.Mit Marzipankarotten garnieren. Lasst es Euch schmecken!

Mögt Ihr solche "würzigen" Rezepte auch im Sommer?

 Liebste Grüße
    



Kommentare:

Nria hat gesagt…

Mmh, das sieht sehr lecker aus! Ich liebe Möhrenkuchen das ganze Jahr über - gut, bei 30° dann vielleicht doch was Frischeres, aber sonst ...
Und das Marzipanmöhrchen erst!

Beautyrausch hat gesagt…

Ja das stimmt, bei 30°C muss es nicht unbedingt sein. Da greif ich auch lieber auf ein kühles Eis zurück ;-)
Lg

kirschbluetenschnee hat gesagt…

Mhhhhm, ich hab Möhren früher nie gemocht, aber seitdem ich Möhrenkuchen kenne, hat sich das komplett geändert :D Das Rezept wird gespeichert! :)

Das könnte Dich auch Interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...