Freitag, 23. November 2012

Tangle Teezer - Eine vernichtende Kritik + Alternative

So meine Lieben,
 
wie ich im ersten Teil meiner Haarplauderei-Reihe bereits berichtet habe, hatte ich ja früh das Gefühl der Tangle Teezer würde meine Haare beschädigen und bei mir Spliss fördern.
Ich habe dem Tangle Teezer trotzdem noch eine Chance während des Urlaubs gegeben, um nach einer Auszeit zu sehen, ob der Spliss wieder kommt...Und Tatsache, mein Haarzustand verschlimmerte sich!
Im Urlaub hatte ich ihn häufig verwendet und obwohl ich darauf geachtet habe, sanft mit dem Tangle Teezer umzugehen, kam der Spliss zurück :-/

Woran liegts?

Ich schließe den Spliss wirklich darauf zurück, dass die Plastikborsten sehr spitz und zu scharfkantig sind. Teilweise sind die Nähte, zumindest bei meinem Exemplar, auch wirklich sehr schlecht verarbeitet.  Aber gerade bei Haarbürsten, die man ja im täglichen Gebauch hat, ist es wichtig gutes Material zu verwenden. Ich bin der Meinung das die scharfen und spitzen Borsten meine Haarstruktur so beschädigt haben, dass sich Spliss bilden konnte und ich wahnsinnigen Haarbruch hatte! 
Für mich gibt es also für den Tangle Teezer eine absolute Kaufentfehlung !!!!

Alternative zu Tangle Teezer

Ja eine Alternative gibt es für mich wirklich. Da sich meine Haar sehr schnell (vorallem nach dem waschen) verknoten, ist es sehr wichtig meine Haare sanft entwirren zu können. Vor dem Tangle Teezer verwendete ich hierfür eine Paddlebürste mit Wildschweinborsten. Aber auch diese empfand ich als zu scharfkantig.
Fündig wurde letztendlich bei Ebelin, der Hausmarke von dm.


Profi Massagebürste 7,95€
Die ebelin Professional Haarbürsten bringen Ihr Haar in Form und lassen es gesund und gepflegt aussehen. Der ergonomisch geformte Griff vereinfacht die Anwendung. Der im Griff integrierte Stift eignet sich zum Reinigen der Bürste oder zum professionellen Abteilen von Haarpartien. 

Die mit dem hochwertigen Mineralpuder Turmalin angereicherten Kunststoffborsten und Gummikissen unterstützen die Funktion einer gesunden Kopfhaut positiv, wirken anregend und energetisierend.
Die ionen-negativ beschichteten Borsten beugen Spliss vor, reduzieren die statische Aufladung und verbessern die Frisierbarkeit.Die abgerundeten Massageborsten stimulieren schonend die Durchblutung der Kopfhaut und sind daher besonders für eine sanfte und wohltuende Massage geeignet.
Müheloses Ausbürsten von Gel und Haarfestiger.
 





Die Haarbürste ist wirklich sehr gut verarbeitet. Die Borsten sind nicht scharfkantig und man spürt sogar die Beschichtung. Sie gleiten wirklich sehr sanft durchs Haar. Durch die großen Borsten kann man selbst nasses Haar sehr gut durchkämmen und das ganz ohne ziepen. Ich finde es geht sogar leichter als mit dem Tangle-Teezer! Also wer braucht denn schon^^

Wie man auf dem unteren Bild erkennen kann, sind in den letzten 2 Wochen nur ein paar Haare in der Bürste hängengeblieben. Beim Tangle Teezer oder meiner Paddlebürste waren es in der selben Zeit 10 mal so viele. Dieses Bild wollte ich euch aber nicht zumuten ;-) Auch der Haarbruch hat sich übrigens deutlich gemindert.
Seit ich die diese Bürste verwende und auf Kérastase-Produkte umgestiegen bin, verbessern sich meine Haare wirklich von Tag zu Tag! Man muss also nicht jedem Hype hinterher rennen. Und auch beim Preis gilt hier "Weniger ist manchmal mehr"!

Benutzt Ihr den Tangle Teezer? Wie sind Eure Erfahrungen hierzu?

Liebe Grüße


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich hab auch einen Tangle Teezer und war mir von Anfang an nicht sicher ob die spitzen Borsten so gesund sind, weil diese Gumminoppen / Gummiknubbel, whatever einfach fehlen. Ich hatte lange Zeit keine Probleme damit, aber in letzter Zeit habe ich ziemlich starken Haarausfall und benutze jetzt nur noch eine Naturbürste, weil ich mit solchen normalen Massagebürsten einfach nicht durch meine Mähne komme (wobei die sich durch den Haarausfall schon deutlich reduziert hat, etwa um ein drittel mindestens) Allerding fallen meine Haara an der Wurzel aus, kann der Tangle Teezer auch damit etwas zu tun haben??

Beautyrausch hat gesagt…

Hallo :-)
Ich bin natürlich kein Experte, aber sobald Dir die Haare mit der Wurzel ausfallen, hat es mit der mechanischen Belastung wie das Bürsten nichts mehr zu tun. Ich denke also nicht das dieses Problem vom Tabgle Teezer kommt. Man muss zwischen Haarbruch und Haarausfall unterscheiden! Hast Du zur Zeit viel Stress oder ernährst Dich nicht so gut? Könnte aber auch an Deiner Kopfhaut selbst liegen`, wie Schuppen o.ä.! Sollte es nicht besser oder gar schlimmer werden, gehe am besten zum Arzt.
Liebe Grüße

Das könnte Dich auch Interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...